Wie bringt man Kinder aufs Rad?

In Heidelberg fand am 17. März das Fachseminar „Kinder aufs Rad!“ statt. Eingeladen hatte die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW). Spannende Vorträge, der Erfahrungsaustausch mit Experten aus ganz unterschiedlichen Bereichen und Praxisbeispiele, die zum Nachmachen anregen, standen im Mittelpunkt. Ein besonderes Stilelement: Die AGFK-BW lud Ihre Gäste zu einem „Gallery Walk“ ein, bei dem wegweisende und praxiserprobte Ideen und Projekte, die Kinder und Jugendliche sicher aufs Rad bringen, vorgestellt wurden. Dabei ging es vor allem darum, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in direkten Austausch mit Akteuren und Experten zu bringen.

Interessante Gastredner: Prof. Bernhard Meyer berichtete über die Entwicklung und Struktur von Kindermobilität und die Grundprinzipien der kommunalen Verankerung. Michael Fröhlich vom ADFC zeigte, dass eine gute Fahrradförderung schon mit Roller & Co beginnt und berichtete aus seinen facettenreichen, lokalen Projekten. Thomas Raab, Verkehrsmanager der Stadt Heidelberg, stellte die Heidelberger Leitlinien für eine kinderfreundliche Verkehrsplanung vor und zeigte, wie Kommunen Rahmenbedingungen für eine sichere Fahrradmobilität von Kindern und Jugendlichen setzen können.

Viele Hintergrundinformationen zur Veranstaltung gibt es auf der Website der AGFK-BW.

Leave a Reply

Your email address will not be published.