Bottrop: Kinder erobern die Straße beim Park statt Parken-Tag

Bereits zum zweiten mal fand am vergangenen Samstag (7. Juli) der Park statt Parken-Tag in Bottrop statt. Wie im letzten Jahr waren an diesem Aktionstag wieder Schulen, Vereine und Bürger dazu eingeladen, gemeinsam auf der Straße zu spielen, zu malen, zu tanzen und sich auszutauschen.
Dafür sperrte die Stadt zwischen 13 und 19 Uhr die Hauptstraße im Stadtteil Kirchellen für den Kraftfahrzeugverkehr. Auch parkende Autos mussten weichen. Einzelne Park- und Straßenflächen verwandelten sich dann dank Kunstrasen und vielen Spielmöglichkeiten iin grüne Oasen und bunte Spielwiesen. Auch das Spielmobil der Stadt, der Rollmobs, war mit von der Partie und sorgte für tolle Unterhaltung für Groß und Klein.
Es dauerte nicht lange, bis die Straße von zahlreichen Kindern bespielt wurde: Eigentlich sollten nur die Parkflächen bespielt werden, nach kurzer Zeit war aber fast jedes Stückchen Pflaster als Spielraum erobert worden.
Schon jetzt steht fest: Auch im nächsten Jahr soll der Park statt Parken-Tag wieder in Bottrop stattfinden, dann wieder wie im Vorjahr im Stadtteil Alt-Bottrop.
Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht der WAZ zum Park statt Parken-Tag 2017.
Weitere Informationen und viele Fotos zum „Park statt Parken-Tag“ finden Sie unter:
www.facebook.com/parkstattparken
Fotos © Stadt Bottrop
Die Stadt Bottrop ist Partnerkommune der ersten Förderperiode der Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder. Ein Gewinn für alle!“ Bis Ende 2016 stellte sie ein eigenes Konzept auf, welches im Kern beinhaltet, wie die Ziele der Kampagne vor Ort umgesetzt wollen. Hier gelangen Sie zum Steckbrief der Stadt Bottrop und hier können Sie das Konzept der Stadt Bottrop einsehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.