Gemeinsamer Schulweg: Der Laufbus

Früher haben Kinder ihren Schulweg noch alleine oder mit Freunden zurückgelegt. Sie konnten sich austoben und erlebten Gemeinschaft. Durch die freie Schulwahl und den Wegfall von Kiez- und Dorfschulen ist es heute schwerer, sich spontan zusammenzufinden. Mit ein bisschen Organisation können viele Kinder auch heute zu Fuß zur Schule gehen, ohne dass Eltern jeden Tag viel Zeit für das Bringen und Holen investieren müssen. Der Laufbus ist eine organisierte Laufgemeinschaft – ein Schulbus auf Füßen.

Damit der Laufbus reibungslos und sicher funktioniert braucht es zu Beginn eine gute Organisation. Der VCD gibt interessierten Eltern einen Ablaufplan an die Hand:

Schritt 1: Der Elternabend

Ein Laufbus muss organisiert werden. Laden Sie deshalb zu einem Elternabend ein, um herauszufinden, wie viele Familien Interesse an einem Laufbus haben und wer für die Begleitung zur Verfügung steht.

Einladung zu einem Themen-Elternabend (pdf, 37 KB) hier

Einladung zu einem Themen-Elternabend (doc, 1 MB) hier

Schritt 2: Routenplanung − wer wohnt wo?

Wenn feststeht, welche Kinder mitlaufen, muss ein Routenplan ausgearbeitet werden. Dabei müssen Sie vor allem darauf achten, dass die Haltestellen für die Kinder gut zu erreichen und die Wege sicher sind.

Falls Ihre Schule keine Schulwegpläne hat, nutzen Sie: www.schulwegplaner.de

Schritt 3: Laufplan und Busbegleitung

Wenn die Routen feststehen, muss der Laufplan ausgearbeitet und die Begleitung organisiert werden. Der Laufbus sollte anfangs am besten von zwei Erwachsenen begleitet werden. Wie lange der Laufbus begleitet werden muss, hängt von der jeweiligen Gruppe und der Strecke ab.

Anmeldebogen für den Laufbus (pdf, 38 KB) hier

Anmeldebogen für den Laufbus (doc, 1 MB) hier

Vereinbarung für die Busbegleitung (pdf, 33 KB) hier

Vereinbarung für die Busbegleitung (doc, 1MB) hier

Kindervereinbarung (pdf, 36 KB) hier

Kindervereinbarung (doc, 1MB) hier

Hinweise zur Versicherung (pdf, 32 KB) hier

Schritt 4: Haltestellen einrichten

Die Haltestellen sind die zentralen Treffpunkte, an denen die Kinder zum Laufbus stoßen oder sich von ihm verabschieden. Haltestellenschilder dienen der Orientierung und sorgen dafür, dass Ihr Laufbusprojekt in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Wenn Sie ein Haltestellenschild einrichten wollen, müssen Sie vorher Kontakt zum Ordnungsamt Ihrer Stadt aufnehmen. Zusammen mit unserem Projektpartner Asphalt-Art haben wir für Sie ein Haltestellenschild aus Bodenfolie entworfen, das leicht aufgebacht und bei Bedarf auch schnell wieder entfernt werden kann. Im Raum Esslingen besteht auch die Möglichkeit ein Haltestellenschild zum Aufstellen auszuleihen.

Informationen und Bestellung des Haltestellenschildes aus Bodenfolie hier

Der VCD bietet interessierten Eltern in einer Broschüre alle wichtigen Informationen in Kürze zusammengefasst!

Leave a Reply

Your email address will not be published.