Gute Argumente für mehr Fußverkehr

Wenn in einer Kommune mehr Menschen zu Fuß gehen, profitieren alle. Vor allem Kinder, die sich dann selbständig und sicher bewegen können, und ältere Menschen, die an einem Wohnort mit kurzen Wegen länger autonom leben können. Was auch von Vorteil für alle ist: Wer zu Fuß geht, kommt einfacher in Kontakt mit Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Das fördert die soziale Integration, die Identifikation mit dem Wohnort und den sozialen Zusammenhalt.

Die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) hat in einer neuen Broschüre die Vorteile des Zufußgehens für die Kommunen, gute Beispiele und viele Daten, Fakten und Infografiken zusammengestellt. Hier gibt es die Broschüre „Fußverkehr – Sicher und sozial“ als Download.

Titel_ Grundlagendokument Fußverkehr_171012

Leave a Reply

Your email address will not be published.