„Hey!Rheydt“ – Kinderräume in Mönchengladbach

Seit 2014 schafft im Mönchengladbacher Stadtteil Rheydt das Projekt „Hey!Rheydt“ mehr öffentlichen Raum für Kinder und Jugendliche. Das Projekt haben das Quartiersmanagement und der Arbeitskreis „Öffentlicher Raum für Kinder und Jugendliche in Rheydt“ gemeinsam ins Leben gerufen. Für die Jahre 2015 und 2016 wurde es vom Land NRW gefördert.
Hey!Rheydt möchte Kindern und Jugendlichen und auch anderen Städten und Kommunen aufzeigen, wie sich die jungen Stadtbewohner den öffentlichen Raum spielerisch aneignen können. Die zwei bisher größten Projekte sind der Kinderrettungsanker und der Spielplatzfinder.

Der Spielplatzfinder

In Rheydt gibt es jede Menge zu entdecken: Große und kleine Spielplätze, bespielbare Elemente, Bolzplätze, einen Skateboard-Parcours und vieles mehr. 33 Orte, die für Kinder interessant sind, stellt der Spielplatzfinder auf einer Übersichtskarte vor. Die einzelnen Spiel- und Sportplätze sind zu jedem Standort ausführlich beschrieben und mit Sternchen versehen. Diese hat eine kleine Kinderjury vergeben – je mehr Sterne, desto besser! So sehen Mönchengladbacher Kinder auf einen Blick, wo sie in Rheydt spielen, toben und entdecken können.

Der Kinderrettungsanker

Wenn Kinder alleine unterwegs sind, können schon mal Probleme auftauchen: Ein Unfall, ein Missgeschick, Ärger mit anderen Kindern. Das Projekt „Hey!Rheydt“ hat für solche Situationen den Kinderrettungsanker ins Leben gerufen – zahlreiche Anlaufstellen in der Stadt, z.B. Einzelhändler, Friseursalons, Restaurants und Cafés signalisieren Kindern mit einem deutlich sichtbaren Rettungsanker-Aufkleber: Hier bekommst du Hilfe! Die Projekt-Partnerbetriebe bieten Kindern in Not einen Ort der Sicherheit.

Einen ausführlichen Bericht zum Projekt „Hey!Rheydt“ finden Sie bald im Bereich Ideen finden auf dieser Website.

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.