Aus der Praxis

Manchmal fehlt nur die richtige Idee, um den ersten Schritt zu machen. Und oft reichen schon kleine Maßnahmen, um in Kommunen mehr Freiraum für Kinder zu schaffen.

Viele Anregungen für kleine, aber auch mittlere und größere Maßnahmen finden Sie unter dem Menüpunkt Die Kommunen. Dort stellen sich die Partnerkommunen der ersten und der zweiten Förderperiode der Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder. Ein Gewinn für alle!“ vor. Mit vielfältigsten Maßnahmen haben die Kommunen die Kampagne vor Ort umgesetzt und setzen sie aktuell um.
Die vielen guten und kreativen Beispiele zeigen: Es muss nicht immer aufwendig und teuer sein. Auch mit einfachen Mitteln können Kommunen schnell und effektiv mehr Freiraum für Kinder schaffen!

In der Kampagnen-Broschüre „Mehr Freiraum für Kinder. Ein Gewinn für alle!“ sind viele Ideen und Anregungen aus ganz Deutschland gesammelt, die zeigen, wie Kommunen Kinderinteressen in den unterschiedlichsten Bereichen berücksichtigen. Die Broschüre steht hier als Download bereit (14 MB).

Zum Stöbern – viele gute Beispiele aus den Partnerkommunen in NRW, aus Deutschland und ganz Europa:

  • Zu Fuß zur Schule: ein erster Schritt zur Selbständigkeit
  • Bewegung ist gut für die Gesundheit – besonders bei Kindern. Foto: Meyer/Stadt Griesheim
  • IMG_6416