Neue Kinderkreuzung in Alfter

Im Rahmen eines Schulwegeplans haben Drittklässler der Anna-Schule in Alfter bei Bonn eine verkehrsreiche Kreuzung umgestaltet.Dafür besetzten die Kinder die Kreuzung und bemalten sie nach eigenen Plänen so, dass Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer auf die Belange der Kinder aufmerksam werden. Eine große Sonne mitten auf der Kreuzung schaffte den Rahmen, in dem die Kinder ihre Kunstwerke dann verwirklichen konnten. Es entsanden unter anderem: ein grünes Gespenst, Schlumpf-ähnliche Figuren und einige Typen mit Simpson-gelben Haaren. „Natürlich konnten nicht alle Wünsche berücksichtigt werden“, sagte der von der Gemeinde beauftragte Leiter des Planungsbüros Bueffee (Büro für Forschung, Entwicklung und Evaluation), Jens Leven. Unabhängig von der Auswirkung auf den Verkehr an diesem Schulweg, den morgens 150 Kinder und 450 Autos passieren, hat das Projekt auch „eine demokratische Qualität“. Denn die Mädchen und Jungen erfahren in dem ganzen Prozess von der Analyse über die Planung bis zur Umsetzung, dass sie etwas bewirken, etwas mitgestalten können.

Die Aktion ist Teil des bundesweiten Pilotprojekts „Kinderkreuzung“, an dem die Gemeinde Alfter teilnimmt.

Mehr lesen

Leave a Reply

Your email address will not be published.