Potsdam sperrt Durchgangsstraße

Grüne Oase statt Durchgangsstraße: Am 20. September sperrte die Stadt Potsdam die zentral gelegene Schopenhauerstraße vom Brandenburger Tor bis zur Hegelallee und wandelte sie mit viel Rollrasen zu einer grünen Oase um. Damit wurde die Straße zum Symbol für eine lebenswerte Stadt, die nicht nur den Autos gehört – ganz im Sinne des Motivs der aktuellen Mobilitäts-Kampagne der Stadt Potsdam „Besser mobil. Besser leben“. In schöner Atmosphäre mit Leckereien aus der Region konnten die Potsdamerinnen und Potsdamer ihre Stadt einmal ganz anders erleben – ohne Autos und Verkehrslärm.  Verkehrsbetriebe,  Stadtwerke,  CarSharing-Anbieter, VCD, ADFC und viele andere informierten die Bürgerinnen und Bürger darüber, wie sie mehr Abwechslung in ihre täglichen Wege bringen können: zu Fuß zur Leihrad-Station, zur Busstation radeln, per Bus oder mit der Straßenbahn zum Bahnhof und abends zurück nach Hause mit dem CarSharing-Auto. Das alles geht in Potsdam bereits – ist gesund, schont die Umwelt und bringt Farbe in den Alltag. Kinder waren in der Grünen Oase besonders herzlich willkommen! Eine begehbare Spiel-Straßenbahn, der Slow-Biking-Contest und andere Aktionen garantierten Spaß für die ganze Familie.

Hier gibt es mehr Infos zur Aktion: www.potsdam.de/content/besser-mobil-besser-leben

Leave a Reply

Your email address will not be published.