Dortmund spielt draußen

Dortmund spielt draußen

Das Projekt „Dortmund spielt draußen“ möchte das Spielen auf der Straße oder in der Natur wieder zu einer Selbstverständlichkeit für Dortmunder Kinder machen. Dafür gehen eigens ausgebildete Spielbegleiterinnen und -begleiter in die Wohnstraßen, erkunden die Nachbarschaft auf Spielmöglichkeiten und motivieren mit Hilfe einer Basis-Spielausstattung die Kinder zum selbstständigen freien Spielen. Sie finden heraus, was Kinder am freien Spiel hindert – von parkenden Autos über Verbote von Vermietern bis zu Beschwerden von Nachbarn
über Kinderlärm – und suchen mit Kindern und Eltern nach Lösungsansätzen, um diese Hindernisse aus dem Weg zu schaffen. Spielbegleiter müssen nur die

Auf der Straße malen, spielen, Freunde finden: Das ist wichtig für die Entwicklung von Kindern.

Auf der Straße malen, spielen, Freunde finden: Das ist wichtig für die Entwicklung von Kindern.

Bereitschaft zur Fortbildung und zum ehrenamtlichen Engagement mitbringen. Während der Fortbildung lernen und erarbeiten die Spielbegleiter, wo und wie sie Kinder ansprechen und fürs gemeinsame Spiel begeistern können, welche Spiele bei Kindern besonders gut ankommen, welche Flächen für welche Spiele geeignet sind und welche Rechte Kinder haben. Manchmal ist es nicht die schlechte Spielsituation im Wohnumfeld, sondern die Unsicherheit der Eltern, die Kinder daran hindert, draußen zu spielen. Daher spricht das Projekt gezielt auch Eltern an. Sie sollen selbst den Spaß an Spiel und Bewegung wiederentdecken und erfahren, wie sie mit ihren Kindern Spielräume nutzen können. Speziell geschulte Multiplikatoren – Menschen, die auch beruflich mit Kindern zu tun haben – sprechen in Kindertagesstätten, Schulen oder Elterntreffs die Eltern an. Die erste Schulung von 15 Dortmunder Freiwilligen fand im Herbst 2013 beim Stadtsportbund statt.

Der Dortmunder Kinderarzt Matthias Albrecht hat im Vortrag „Dortmund spielt draußen“. die Vorteile des freien Spiels zusammengestellt. Er zeigt, welche Entwicklungsmöglichkeiten für Kinder im freien Spiel liegen.

Kontakt: Anja Jaitner, Koordinatorin, Tel.: 0231/985 20 54, E-Mail: info@dortmund-spielt-draussen.de
Mehr Informationen: www.dortmund-spielt-draussen.de, www.draussenkinder.info