Masterplan „Spielen und Bewegen“ für Mülheim

Masterplan „Spielen und Bewegen“ für Mülheim

Ende 2012 beschloss die Stadt Mülheim a.d. Ruhr, den „Masterplan Spielen und Bewegen“ aufzustellen. Ziel des Projektes ist es, die Stadt zu einem lebenswerten Raum für alle Generationen weiterzuentwickeln. Die vielfältige Stadtstruktur soll mit alternativen Spielflächen, wie z.B. Naturspielräumen, für Groß und Klein erlebbar werden. Eine wichtige Säule des Masterplans ist die Beteiligung der Nutzerinnen und Nutzer in allen wichtigen Phasen des Planungsprozesses. So wurden in den zweijährigen Erarbeitungsprozess nicht nur Kinder und Jugendliche in die Planung einbezogen, sondern auch ganz gezielt Senioren. Ihre Interessen sind oftmals sehr ähnlich zu denen von Kindern und Jugendlichen, sodass im „Dialog der Generationen“ gemeinsame Projektideen entwickelt werden konnten.

Im „Masterplan Spielen und Bewegen“ sieht die Stadt die Chance, etwas über die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Bewohnerinnen und Bewohner zu erfahren – und zwar in allen Altersgruppen – und diese ganz gezielt in die zukünftige Stadtentwicklung einzubinden. Gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wird ein zukunftsweisendes Konzept erarbeitet, mit dem die Stadt ihre Wohnquartiere und Freiräume qualitativ hochwertig und innovativ entwickeln kann.

Die Stadt Mülheim begibt sich mit diesem Ansatz auf den Weg hin zu einer spiel- und bewegungsfreudigen Kommune. Dabei verdeutlicht sie anschaulich, dass Investitionen in die Berücksichtigung von Kinderinteressen auch anderen Bevölkerungsgruppen zu Gute kommen.

Mehr Informationen gibt es beim Planungsbüro StadtKinder, das den Masterplan gemeinsam mit der Stadt Mülheim erarbeitet.

Leave a Reply

Your email address will not be published.