Rommerskirchen: sichere Hol- und Bringzone an der Gillbachschule

Rommerskirchen ist seit dem Jahr 2015 Partnerkommune der NRW-weiten Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder – ein Gewinn für alle!“. Im Rahmen der Kampagne hat die Gemeinde bereits ein Konzept erstellt, in dem sie festhält, wie die sichere und freie Mobilität für die Kinder vor Ort weiterentwickelt werden soll. Ein Schwerpunkt ist dabei das Wohngebiet Gillbachstraße. Neben diversen Workshops fand im letzten Jahr auch ein Aktionstag statt. Dabei hatten Eltern und Kinder die Gelegenheit, auf Fragebögen ihre Wünsche und Anregungen zur Ortsteilentwicklung festzuhalten. Ein Ergebnis der Befragung war, dass im Umfeld der Gillbachschule eine erhebliche Gefahr für die Kinder von autofahrenden Eltern ausgeht, die ihre Kinder zu Schule oder Kita fahren und mit zu hohen Geschwindigkeiten in den eingerichteten 30-Zonen unterwegs sind.

„Um auf diese Anregungen zu reagieren und Herr solcher Situationen zu werden, wurde unter anderem die Einrichtung von Hol- und Bringzonen vor den Bildungseinrichtungen geplant“, sagt Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Eine solche Hol- und Bringzone wird jetzt – pünktlich zum Schulbeginn – an der Gillbachschule eingerichtet. Die Verkehrssituation rund um die Gillbachschule hat sich in den letzten Jahren deutlich verdichtet. Grund ist unter anderem die Erschließung diverser Baugebiete. Außerdem entstand in unmittelbarer Nähe eine neue Kindertagesstätte. Die Sportanlagen in der Umgebung erfreuen sich ebenfalls intensiver Nutzung.

Nun soll die Verkehrssituation übersichtlicher gemacht werden. Dafür wird der Parkplatz am Sonnenbad an der zum Hallenbad zugewandten Seite als „Hol- und Bringzone“ ausgewiesen. Hier dürfen Eltern nur anhalten, um ihr Kind zur Schule zu bringen oder abzuholen. Ansonsten gilt ein eingeschränktes Halteverbot. Diese neu eingerichtete „Hol-  und Bringzone“ wird als Einbahnstraße ausgewiesen, die Zufahrt ist nur aus Richtung Gorchheimer Weg möglich.

Der Bereich des Sonnenbades – Gorchheimer Weg wird durch Poller komplett gesperrt, um auch die Sicherheit der Badegäste zu gewährleisten. Die Parkmöglichkeiten an der Mehrzweckhalle und gegenüber der Hol- und Bringzone bleiben unverändert. Die Mehrzweckhalle kann man jedoch  nicht mehr aus Richtung Gillbachschule/ Hallenbad über den Gorchheimer Weg erreichen. Zudem gilt vor dem gesamten Schulgelände auf dem Nettesheimer Weg eingeschränkte Halteverbot. Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Mit diesen Maßnahmen wird der Schulweg sicherer. Das kommt allen Kindern zugute.

Mehr lesen zur Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder. Ein Gewinn für alle!“

Mehr lesen zum Engagement der Gemeinde Rommerskirchen

Leave a Reply

Your email address will not be published.