Soester Ortsteile überzeugen im Wettbewerb mit kreativen Konzepten

Im Rahmen der Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder. Ein Gewinn für alle!“ startete im Oktober 2016 ein Ortsteilwettbewerb zwischen den drei größten Soester Ortsteilen Ampen, Deiringsen und Ostönnen. Ziel war es, mit Unterstützung des Planungsbüros STADTKINDER Konzepte zu entwickeln, die sich an den Zielen der Kampagne orientieren und Ideen für eine kinderfreundliche Stadtplanung beinhalten, die in 2017 umgesetzt werden können. Die Konzepte sollten außerdem Elemente zur Übertragbarkeit auf die Gesamtstadt enthalten und damit eine Grundlage für das gesamtstädtische Konzept bilden. Die Stadt Soest fördert die Umsetzung der Konzepte im Sinne der Kampagne in den drei Ortsteilen mit insgesamt 15.000 €.

Das Abgabedatum der Konzepte war der 30.11.2016. Die Jury aus Vertretern der Stadtverwaltung, Mitarbeitern des Planungsbüros STADTKINDER sowie des Zukunftsnetzes Mobilität war von der umfangreichen Arbeit, der Kreativität der Ortsteile und der bereits durchgeführten Beteiligung in allen drei Ortsteilen beeindruckt. In allen drei Ortsteilen wurden die Bewohner eingebunden und sollen weiterhin eingebunden werden. Inhaltlich passen alle drei Konzepte zu den Zielen der Kampagne. Deshalb beschloss der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Soest am 9. Februar 2017, jedem Ortsteil ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro zur Umsetzung der Konzepte zu verleihen.

Die Jury regte unter Berücksichtigung der vorhandenen Gesamtmittel je Ortsteil konkrete Punkte zur Weiterentwicklung der Projektideen an.

Hier geht es zum Steckbrief der Stadt Soest.

Leave a Reply

Your email address will not be published.