Wettbewerb Verhaltensprävention – Ergebnispräsentation am 2. März in Berlin

Immer mehr Kinder in Deutschland sind zu dick. Ein Problem, dem man nicht nur in den Familien, sondern auch in Bildungseinrichtungen, über Stadtgestaltung und Mobilitätserziehung begegnen muss. Daher hat das Bundesministeriums für Gesundheit einen „Ideenwettbewerb Verhältnisprävention“ ins Leben gerufen, der im vergangenen September seinen Abschluss gefunden hat. Eine ausführliche Darstellung aller Projekte des Wettbewerbs wird in Kürze erscheinen – Anlass genug, ein Resümee zu ziehen und daraus Impulse für die Zukunft der Präventionsarbeit abzuleiten.

Im Rahmen der Veranstaltung „Verhältnispräventive Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen – Ergebnisse und Ausblick“ werden die Projekte am 2. März 2018, 12-14 Uhr, im Hotel Maritim proArte Hotel, Friedrichstraße 151, 10117 Berlin öffentlich vorgestellt. Einlass ist ab 11.30 Uhr.

Als Referenten und Teilnehmer der Podiumsdiskussion begrüßen wir Andreas Storm, Vorstandsvorsitzender DAK-Gesundheit und Vorsitzender des Ständigen Ausschusses Gesundheit und Pflege der GVG, Dr. Ute Winkler, Referatsleiterin Prävention, Bundesministerium für Gesundheit, Prof. Dr. Jens Bucksch, Professur Prävention und Gesundheitsförderung, Pädagogische Hochschule Heidelberg sowie Oliver Blatt, Leiter Abteilung Gesundheit, vdek. Angelika Baldus, Geschäftsführerin im Deutschen Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie, wird die Podiumsdiskussion moderieren.

Anmeldung: Frau Josefin Jantz (Tel.: 030 8561123-26; Fax: 030 8561123-22; E-Mail: j.jantz@gvg.org)

Leave a Reply

Your email address will not be published.