Zehnter Weltspieltag am 28. Mai 2017 – jetzt Projekte anmelden!

„Spiel! Platz ist überall!“ ist das Motto für den Weltspieltag im 10. Jahr seines Bestehens. Mit dem Weltspieltag wollen das Deutsche Kinderhilfswerk und seine Partner im Bündnis Recht auf Spiel am 28. Mai 2017 wieder darauf aufmerksam machen, dass Kinder und Jugendliche ein Recht darauf haben zu spielen und sich sicher und frei im Stadtraum zu bewegen.

In vielen Städten und Kommunen sieht die Realität bisher anders aus: Weil die Kommunen kein Geld haben, werden marode Spielplätze häufig einfach abgebaut. Grünflächen, Wiesen und Brachen weichen Wohngebäuden oder Geschäftsflächen. So verschwinden Spiel- und Bewegungsräume, die für die freie kindliche Entwicklung so wichtig wären. Auch die Verkehrssituation trägt in den meisten Kommunen nicht zur Bewegungsfreude der Kinder bei, da es nur wenige sichere Wege gibt, auf denen Kinder eigenständig unterwegs sein können. Das ist fatal für die kindliche Entwicklung, denn der einfache Kontakt, die soziale Interaktion beim Spielen auf der Straße sind als Beitrag für Integration, Sozialisation und für die physische und psychische Gesundheit von Kindern nicht zu ersetzen.

Deshalb ist es höchste Zeit, dass sich Kinder ihren Stadtraum spielerisch und kreativ zurückerobern. Wie auch in den letzten neun Jahren sind Kommunen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz dazu aufgerufen, sich mit Aktionen am Weltspieltag zu beteiligen. Auch Schulen, Vereine, Initiativen, Jugend- und Freizeitclubs, Spielplätze oder Kinderbüros können beim Bündnis Recht auf Spiel Projekte anmelden und Materialien bestellen. Gespielt werden kann dabei überall – ob auf dem Marktplatz, in der Fußgängerzone oder im Stadtpark. Auch kleinere Aktionen auf Anwohnerstraßen, Schulhöfen und in Kindertagesstätten können die sportliche Betätigung und die Kreativität der Kinder anregen.

Im Jubiläumsjahr können Kommunen außerdem an einer deutschlandweiten Kreideaktion teilnehmen. In möglichst vielen Städten sollen riesige Kreidebilder entstehen. Alle Kinder und auch Erwachsenen malen dazu ihre Wünsche von einer bespielbaren Stadt auf den Boden – zum Beispiel auf dem Marktplatz oder direkt vor dem Rathaus.

Inspirationen für Projekte und Aktionen zum Weltspieltag 2017 gibt es zum Beispiel auf den Seiten des Deutschen Kinderhilfswerk beim Rückblick auf die Weltspieltage der letzten Jahre. Hier können Sie die bereits geplanten Aktionen für 2017 einsehen.
Auch bei den Partnerkommunen der Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder. Ein Gewinn für alle!“ und unter Ideen finden gibt es viele Inspirationen!
Hier können Sie ihr Projekt zum Weltspieltag 2017 anmelden.

Foto ©-Deutsches-Kinderhilfswerk-eV-U-Späth

Leave a Reply

Your email address will not be published.